Background Image

Kanzlei für Sozialrecht in Heilbronn

Im Sozialrecht wird das Sozialleistungsverhältnis beleuchtet. Fragen, wie der Versicherte an seine Leistungen gelangt und was das Sachleistungsprinzip beinhaltet und wie es funktioniert, werden hier beantwortet. Das Sozialrecht ist breit gefächert. Dazu gehören unter anderen das Seniorenrecht, das Schwerbehindertenrecht, Fragen aus dem Berentungsrecht, aber auch das Grundsicherungsrecht mit ALG I, Hartz – IV und Sozialhilferecht sowie auch das Kranken – und Pflegeversicherungsrecht.

  • Arbeitslosengeld und Sozialhilfe

    Sie sind mit einem Bescheid des Jobcenters oder einer anderen Behörde konfrontiert? Sie bekommen weniger Geld als Sie beantragt haben? Das kann durchaus sein, denn nicht selten treffen Behörden rechtlich nicht haltbare Entscheidungen und lehnen einen Versicherungs- bzw. Versorgungsfall zu Unrecht ab. Ihr Bescheid kann durch einen Widerspruch angegriffen werden. Hierbei sollten Sie sich aber rechtlich beraten lassen. Ihnen fehlen die finanziellen Mittel, einen Anwalt zu beauftragen? In Deutschland ist sichergestellt, dass auch Menschen mit keinem oder geringen Einkommen mit der Beratungshilfe zu ihrem Recht kommen können. Mit Hilfe des Beratungshilfescheins vom zuständigen Amtsgericht können Sie sich rechtliche Beratung für Ihren Widerspruch holen, denn die Beratungshilfe ist auch auf das Sozialrecht anwendbar.

  • Schwerbehindertenrecht

    Das Schwerbehindertenrecht umfasst alle rechtlichen Regeln, die die Rechtsverhältnisse von Schwerbehinderten in Deutschland betreffen. Schwerbehinderte Menschen sind Personen, deren körperliche, geistige oder seelische Behinderung einen Grad von wenigstens 50 hat (§ 2 Abs. 2 SGB IX). Sie stehen in vielfacher Hinsicht unter einem besonderen rechtlichen Schutz und können eine Reihe von Nachteilsausgleichen in Anspruch nehmen. Die Zahl der Feststellungsverfahren steigt immer mehr an. Die Bearbeitung eines Antrags-, Feststellungs- oder Widerspruchsverfahrens setzt fundierte Kenntnisse in diesem Bereich des Sozialrechts sowie auf dem medizinischen Gebiet voraus, weshalb Sie gut beraten sind einen Anwalt mit der Spezialisierung im Medizin- und Sozialrecht zur Hilfe zu nehmen. Ich unterstütze und begleite Sie durch den, nicht immer einfachen Verfahrensgang gern.

  • Berufs- und Erwerbsunfähigkeit, Anerkennung von Berufskrankheiten, Rentenbescheide

    Erwerbsunfähig, Erwerbsgemindert oder Berufsunfähig? Das sind alles Begriffe, die es genau auseinander zu halten gilt. Jeder Begriff hat seine eigenen Voraussetzungen und beruflichen wie finanziellen Folgen. Die Entscheidung wegen eines Gebrechens oder einer Krankheit frühzeitig in die Arbeitszeit zu reduzieren oder gar in die Rente zu gehen, will sehr gut überlegt sein.

    Deshalb sind Sie immer gut beraten, wenn Sie sich bei diesem Schritt rechtliche Unterstützung von einem im Sozialrecht spezialisierten Anwalt holen.